Steuererleichterung

Aus Demopædia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steuererleichterung  
Definition aus der zweiten Ausgabe (1987)


In vielen Ländern werden Eltern mit Kindern Zuschüsse 1, Beihilfen 1, Zulagen 1, Unterstützungen 1 und Prämien 2 gewährt. Allgemein sind Zuschüsse periodisch wiederkehrende Geldzahlungen, während Prämien lediglich einmal aus einem bestimmten Anlaß bezahlt werden. Familienbeihilfen 3, Kinderzulagen 3, Kinderbeihilfen 3 oder Kindergeld 3 werden regelmäßig an Eltern mit einer bestimmten Anzahl von Kindern ausbezahlt. Im Rahmen der Steuergesetzgebungen vieler Länder werden Steuererleichterungen 4, Steuerabzüge 4 oder Steuerbegünstigungen 4 für Eltern mit abhängigen Kindern gewährt. Andere Formen von Geldbeihilfen sind Mutterschaftsunterstützung 5, Mutterschaftsgeld 5, Geburtengeld 5, Geburtenprämie 5, die anläßlich der Geburt eines Kindes, und Schwangerschaftszulagen 6, die an werdende Mütter gezahlt werden sowie Neuvermählten gewährte Heiratsbeihilfen 7 Familiengründungsdarlehen 7 oder Ehestandsdarlehen 7, um diesen bei der Haushaltsgründung finanziell zu helfen.

  • 5. Man sollte im Rahmen der materiellen Leistungen auch Mutterschaftsurlaubsgeld, Karenzurlaubsgeld (A), Erziehungsgeld erwähnen.


Mehr...