23

Aus Demopædia
Wechseln zu: Navigation, Suche


60px Warning : This page is under construction or needs deeper checking. As long as this shield is here, please consider its contents as provisional.

Please look at the discussion area of this page for deeper details.


Diese Seite ist ein Excerpt der zweiten Ausgabe des mehrsprachigen demographischen Wörterbuches.
Diese Warnung bitte löschen, wenn Sie sie ändern.
zurück nach Einführung | Vorwort | Index
Kapitel | Allgemeines index 1 | Begriffe und Methoden der Bevölkerungsstatistik index 2 | Bevölkerungsstand index 3 | Sterblichkeit und Krankheit index 4 | Eheschliessung und Ehelösung index 5 | Geburtenhäufigkeit, Fruchtbarkeit index 6 | Bevölkerungswachstum und Reproduktion index 7 | Räumliche Mobilität index 8 | Wirtschafts- und Sozialdemographie index 9
Section | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 20 | 21 | 22 | 23 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 41 | 42 | 43 | 50 | 51 | 52 | 60 | 61 | 62 | 63 | 70 | 71 | 72 | 73 | 80 | 81 | 90 | 91 | 92 | 93

23

230

Die Genauigkeit 1 der demographischen Statistiken hängt in hohem Maße von der Vollständigkeit 2 der Erfassung der Individuen, Personengruppen oder Ereignisse ab, die den Gegenstand der Erhebung bilden. Untererfassung 3 und Lücken 3 führen zur Unterschätzung 4 des Ergebnisses; Mehrfachzählungen 5,Doppelzählungen 5 sind die Hauptursache der Übererfassung, die in einer Überschätzung 6 resultiert. Weitere Irrtumsquellen sind Angabefehler 7, z.B. eine falsche Altersdeklarierung, und Klassierungsfehler 8 oder Fehlzuordnungen 8. Zur Aufdeckung solcher Ungenauigkeiten dienen Kontrollerhebungen 9 und Qualitätsstichproben 10. Auch die Nichtbeantwortung oder ungenügende Beantwortung von Fragen kann zu beträchtlicher Ungenauigkeit mancher Statistiken führen; ihr Ausmaß wird am Anteil der Klassenhäufigkeiten ersichtlich, die als unbekannt 11, ohne Angabe 11, nicht näher bezeichnet 11, unrichtig bezeichnet 11 und dgl. ausgewiesen werden.

  • 2. Man spricht auch von Vollzähligkeit, wenn es nur um die Anzahl der Fälle, nicht notwendigerweise um Vollständigkeit der Angaben geht (vgl. 202-4).
  • 3. Bei Untererfassung von Ereignissen, die in Registern verzeichnet werden, kann man auch von Unterregistrierung sprechen.


* * *

zurück nach Einführung | Vorwort | Index
Kapitel | Allgemeines index 1 | Begriffe und Methoden der Bevölkerungsstatistik index 2 | Bevölkerungsstand index 3 | Sterblichkeit und Krankheit index 4 | Eheschliessung und Ehelösung index 5 | Geburtenhäufigkeit, Fruchtbarkeit index 6 | Bevölkerungswachstum und Reproduktion index 7 | Räumliche Mobilität index 8 | Wirtschafts- und Sozialdemographie index 9
section | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 20 | 21 | 22 | 23 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 40 | 41 | 42 | 43 | 50 | 51 | 52 | 60 | 61 | 62 | 63 | 70 | 71 | 72 | 73 | 80 | 81 | 90 | 91 | 92 | 93